Arbeite als Reisepfleger (m/w/d) dort, wo andere Urlaub machen
Als Reisepfleger (m/w/d) im Bereich der Altenpflege lernst Du die unterschiedlichsten Einrichtungen und Menschen kennen und lebst in den Metropolen Deutschlands. Damit du mit dem Kopf immer ganz bei der Sache sein kannst, organisieren wir Deine gesamte Reise und übernehmen die Kosten für Unterkunft und Verpflegungsmehraufwand! Mit uns kannst Du zahlreiche Erfahrungen sammeln und musst dafür noch nicht einmal umziehen.

Dich zeichnet aus:
-Eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung in der Altenpflege
-Kommunikationsstärke und Belastbarkeit
-Eigeninitiatives, selbständiges und verantwortliches Handeln
-Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit
-Reisebegeisterung

Dein zukünftiges Aufgabenumfeld umfasst:
-zugewandte Betreuung, professionelle und aktivierende Pflege
-situationsbezogene Grund- und Behandlungspflege
-Anleiten und Beraten der Bewohner und deren Angehörigen
-lückenlose Dokumentation der allgemeinen und speziellen Pflege
-enge Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen
-Erhebung und Feststellung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation und Durchführung
-Berufserfahrung mit demenziell erkrankten Menschen ist wünschenswert

Die besten Gründe, sich noch heute bei inCare by Piening zu bewerben:
-GUTE AUSSICHTEN: Mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag und einer individuellen Betreuung durch unsere Personalberater.
-FLEXIBLE ARBEITSZEITEN: Gestalte mit uns Deinen Wunsch-Dienstplan mit.
-IMMER MOBIL: Wir bieten dir eine Bahncard 50 auch zur privaten Nutzung.
-ES LOHNT SICH: Wir zahlen immer übertariflich plus Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie einer täglichen steuerfreien Auslöse von 20,00 €.
-DAS GEWISSE EXTRA: Übertarfliche Zuschläge (Zum Beispiel: Nachtdienstzuschlag 50%).
-MEIN WEG IST DAS ZIEL: Du wählst Deinen Wunschort und das Arbeitszeitmodell, das zu Deinem Leben passt.

Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! Wir sind auch per WhatsApp erreichbar unter 0160 95003766
Wir setzen uns für die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ein. Daher werden Schwerbehinderte und Gleichgestellte bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.